Bekanntmachung der Ortsgemeinde Hundsangen

Der Entwurf der Haushaltssatzung für das Jahr 2021 für die Ortsgemeinde liegt mit dem Haushaltsplan und seinen Anlagen während der allgemeinen Öffnungszeiten bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wallmerod in 56414 Wallmerod, Gerichtsstraße 1, Zimmer 114, bis zur Beschlussfassung über die Haushaltssatzung zur Einsichtnahme durch die Einwohnerinnen und Einwohner aus.

Die Einwohnerinnen und Einwohner haben die Möglichkeit, innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag dieser Bekanntmachung bei der Verbandsgemeindeverwaltung, Gerichtsstraße 1, 56414 Wallmerod, Vorschläge zum Entwurf der Haushaltssatzung für das Jahr 2021 mit dem Haushaltsplan und seinen Anlagen schriftlich einzureichen.

Ortsgemeinde Hundsangen, den 23.04.2021

Melanie Brühl, Ortsbürgermeisterin

Bericht aus der Sitzung des Ortsgemeinderates vom 07. April 2021

Die Tagesordnung umfasste insgesamt fünf Tagesordnungspunkte, davon wurden vier öffentlich beraten. Die Einwohnerfragestunde stellte den ersten Tagesordnungspunkt. Hier wurde die Beschwerde eines Bürgers hinsichtlich des Nutzungsverhaltens auf dem Bolzplatz vorgetragen. Unter TOP 2 Bebauungsplan Seniorenwohnanlage hat der Ortsgemeinderat die Änderungen des Bebauungsplanverfahrens von einem angebotsbezogenen in einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan anerkannt und beschlossen mit diesem Planungsstand nun die Beteiligung der Behörden und der Öffentlichkeit zu vollziehen (Abstimmungsergebnis: 10 Ja- Stimmen, 1 Enthaltung, 0 Nein-Stimmen). Über einen Eilentscheid nach §48 der Gemeindeordnung zur Vergabe der Arbeiten zur Erneuerung der Heizungsanlage im Bauhof informierte die Ortsbürgermeisterin unter TOP3. Die Mitteilungen und Anfragen öffentlicher Teil stellten den vierten und letzten Tagesordnungspunkt des öffentlichen Teils dar. Hier informierte die Vorsitzende über folgende Punkte:

Weiterlesen

Blumenzwiebeln retten

Liebe Hundsängerinnen und Hundsänger,

ich wurde von einigen Bürgern auf einen aktuellen Artikel in der Nassauischen Neuen Presse hingewiesen, in dem über eine Aktion aus den Ortsgemeinden Hünfelden und Niederbrechen berichtet wird, welche Blumenzwiebeln ein zweites Leben schenken möchte. Dieser Aktion möchte sich die Ortsgemeinde Hundsangen sehr gerne anschließen.

Um was geht es dabei? Im Frühling kaufen viele Menschen Krokusse, Narzissen, Tulpen und viele andere Frühblüher als die ersten Frühlingsboten für zu Hause oder aber auch für auf den Friedhof. Wenn diese verblüht sind werden sie anschließend leider oft entsorgt, obwohl es sich hierbei um mehrjährige Pflanzen handelt, die jedes Jahr aufs Neue blühen.

Diesen Blumenzwiebeln soll nun ein zweites Leben auf öffentlichen Flächen geschenkt werden, denn neben dem dekorativen Faktor stellen diese Frühblüher u. a. für Wildbienen, Hummeln und viele nützliche Insekten eine überlebenswichtige Nahrungsquelle dar.

Sie können ganz einfach einen Beitrag dazu leisten, indem Sie die verblühten Pflanzen nicht entsorgen, sondern spenden. An den Ausgängen des Friedhofs werden Eimer bereitgestellt, welche in regelmäßigen Abständen bis Mitte Mai geleert werden.  Im Laufe des Jahres werden dann geeignete Pflanzorte in der Ortsgemeinde ausfindig gemacht und die Blumenzwiebeln dort gepflanzt.

An dieser Stelle bereits ein herzliches Dankeschön an alle, die sich an dieser Aktion beteiligen.

Melanie Brühl,
Ortsbürgermeisterin

Öffentliche Bekanntmachung Grabräumung

Gemäß § 1 des Gesetzes über das Friedhofs- und Bestattungswesen  i. V. mit der Friedhofsordnung der Ortsgemeinde Hundsangen vom 12.05.2003 hat die Friedhofsverwaltung auf dem Friedhof des Gemeindegebietes Gräber, deren Ruhezeiten abgelaufen sind, mit entsprechenden Hinweisaufklebern gekennzeichnet, welche zur Räumung der Grabstätte innerhalb der nächsten 3 Monate aufrufen.

Gemäß der Friedhofsordnung werden die Verfügungs- oder Nutzungsberechtigten aufgefordert, die Fundamentierungen, Einfassungen und sonstige Grabausstattungen

bis spätestens 16. Juli 2021

zu entfernen und die Grabstätten anschließend ordnungsgemäß einzuebnen.

Kommt ein Berechtigter dieser Verpflichtung nicht nach, so ist die Friedhofsverwaltung befugt die Grabstätte abräumen zu lassen. Sofern Nutzungsberechtigte nachträglich festgestellt werden, werden die Kosten der Räumung in Rechnung gestellt. Für Rückfragen und nähere Informationen stehen die Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung der Verbandsgemeinde Wallmerod während der Sprechzeiten unter der Rufnummer 06435 508 – 331 zur Verfügung.

Melanie Brühl
Ortsbürgermeisterin

Sitzung des Ortsgemeinderates der Ortsgemeinde Hundsangen am 07.04.2021

Die nächste Sitzung des Ortsgemeinderates findet statt am Mittwoch, den 07.04.2021, um 19.30 Uhr in der Ollmerschhalle statt.

Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1. Einwohnerfragestunde
2. Bebauungsplanverfahren „Seniorenwohnanlage“
3. Mitteilungen über Eilentscheid nach § 48 GemO
4. Mitteilungen und Anfragen öffentlicher Teil
Nichtöffentlicher Teil
5. Mitteilungen und Anfragen nichtöffentlicher Teil

Aufgrund der aktuellen Lage findet die Sitzung unter Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen und Hygieneregeln statt.

Melanie Brühl,
Ortsbürgermeisterin