Menü

Ortsgemeinde Hundsangen im Westerwald

Hundsangen.de durchsuchen

Aktuelle Veranstaltungen

06.09.

DLRG/Jugendpflege, Brunch im Freibad zum Saisonabschluss

10.09.

NABU, „Landwirtschaft im Wandel, 2. Teil“

12.+13.09.

Sieben Zwerge, Basar

12.09.

Schützenverein, Königsschießen

17.09.

NABU, Gründungstreffen der Naturschutzjugend

19.09.

NABU, Arbeitseinsatz Nistkastenpflege

20.09.

Pfadfinder, Westerwälder Spezialitätentag

25.09.

NABU, Jahresprogrammplanung

Tweets

Social Media

Finden Sie uns auch auf Facebook, Twitter und YouTube.

Aktuelles

teaser

Umweltministerin Ulrike Höfken besucht Schwimmbad

„Das ist ein innovatives Projekt!“

Das drückend-heiße Wetter der vergangenen Tage hat sich gelegt, der Himmel ist leicht wolkenverhangen: Eigentlich kein perfektes Schwimmbad-Wetter. Dennoch haben sich am Montagabend viele Gäste im Hundsänger Freibad eingefunden. Darunter sind Lokalpolitiker, Vertreter des regionalen Fernsehens und Fotografen. Grund für die abendliche Begegnung am Beckenrand ist der Besuch der rheinland-pfälzischen Umweltministerin Ulrike Höfken (Die Grünen). „Das Umweltministerium ist nicht nur wegen des Schwimmbads hier“, sagt Höfken. Sie wolle sich vor allem die neue Sonnenschutzkonstruktion ansehen. „Es werden immer wieder Lösungen gesucht, die mit Holz als nachwachsendem und heimischem Rohstoff funktionieren. Das hier ist ein innovatives Projekt“, erklärt sie mit Blick auf die wabenförmigen, grünen Dächer über dem Kinderbecken, die von jeweils drei Holzbalken getragen werden. Ihr Ministerium hat den Bau der „Sun-Tripod“ genannten Konstruktion finanziell gefördert. Entwickelt worden sind die Dächer von der Hochschule Trier.
weiterlesen... | Video-Beitrag | Kommentare

teaser

Das erwartet Sie dieses Jahr

Hundsänger Kirmes 2015

Seit dem Mittelalter wird das Fest der Kirchweihe in vielen Dörfern und Städten Europas als große gemeinschaftliche Feier begangen. In Hundsangen findet die viertägige Kirmes dieses Jahr zum 278. Mal statt.

Die historischen Wurzeln der Kirche in Hundsangen reichen sogar noch weiter zurück: Bereits 1329 hat ein Zisterzienser der Abtei Marienstatt in einer Urkunde festgehalten, dass es in dem Westerwalddorf einen Pfarrer gibt. Seither war der Ort immer wieder kirchlicher Mittelpunkt der umliegenden Gemeinden. Aus dieser langen Tradition hat sich das heutige Fest entwickelt, das einen hohen Stellenwert im Dorfleben genießt und allen Einwohnern und Freunden aus Nachbarorten die Möglichkeit zur Begegnung bietet.
weiterlesen... | Kommentare

Ältere Beiträge im Blog »

Top-Links

Social Media